Share on facebook
Share on twitter
Share on email
axpo.com

Sichere Versorgung

Wasserkraft gilt aufgrund ihrer hohen Flexibilität als Rückgrat der Versorgungssicherheit in der Schweiz. Bei einem grossflächigen Blackout wäre sie entscheidend: Die Wiederinbetriebnahme des Netzes erfolgt durch die Einspeisung von Strom aus Wasserkraftwerken.

Wasserkraft ist „schwarzstartfähig“. Im Falle eines Blackouts bringt sie den Strom wieder ins Netz.

Weil die Wasserkraftwerke nur sehr wenig Energie benötigen, um Strom produzieren zu können, gelten sie als „schwarzstartfähig“. Sie sind im Falle eines Blackouts unverzichtbar. Die Wasserkraft ist so etwas wie der „Tausendsassa der Energieträger“. Die Stromproduktion aus Wasser ist erneuerbar, praktisch CO2-frei sowie speicherbar und kann damit bedarfsgerecht abgerufen werden. Zudem ist die Technik ausgereift, die Anlagen sind beständig, produzieren über mehrerer Jahrzehnte zuverlässig und kontinuierlich Strom und erreichen einen sehr hohen Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent.

Axpo betreibt über 60 Laufwasser-, Speicher- und Pumpspeicherkraftwerke und ist somit die grösste Schweizer Produzentin von Strom aus Wasserkraft. Eines der bedeutendsten Werke der jüngsten Zeit ist das Pumpspeicherwerk Limmern (PSWL). Seit Ende 2017 ist das Jahrhundertbauwerk am Netz. Wasserkraft besitzt ein Marktvolumen von rund 1,5 Mrd. Franken und stellt einen wichtigen Zweig der schweizerischen Energiewirtschaft dar. Sie geniesst eine hohe Akzeptanz bei der Bevölkerung, auch weil dank Wasserzinsen sehr viel Geld in die Berggebiete zurückfliesst und dort zudem Arbeitsplätze geschaffen werden.

Newsletter abonnieren

Weitere Beiträge

Windenergie im Gegenwind

Wie das St. Galler Tagblatt berichtet, ist seit dem Ja der Stimmberechtigten zur Energiestrategie 2050 keine einzige Windenergieanlage mehr gebaut worden. Der Grund liege im Widerstand der Landschaftsschützer und der

Mehr lesen »

Wasserkraft ist gut fürs Klima

Axpo ist heute die grösste Produzentin von Strom aus Wasserkraft. Ihr Kraftwerkspark umfasst derzeit rund 60 Anlagen wie das Pumpspeicherkraftwerk Limmern, das Flusswasserkraftwerk Eglisau oder das Kleinwasserkraftwerk Stroppel in Untersiggenthal.

Mehr lesen »